MedCAST

Termin: 16.06.2005
Dauer: 10:00-18:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Programm

10:00
Rolf Reinema
Bernd Donabauer
Eröffnung, Begrüßung, Informationen
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:15
Peter Pharow
Fraunhofer IIS, Erlangen
Die aktuelle Situation der Telematik in Deutschland
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:25
Peter Pharow
Fraunhofer IIS, Erlangen
EHR-Historie, EHR-Kommunikation und Kommunikationsstandards
  • Vom Computerized Medical Record zum Personal Health Record
  • EHR und seine Kommunikationsanforderungen
  • Internationale Kommunikationsstandards
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
11:00 Kommunikationspause
11:20
Stephan Schug
IQmed, Frankfurt
Internationale Gesundheitstelematik und EHR-Anwendungen
  • Elektronisch Gesundheitskarte in Europa (EHIC)
  • Verbreitungsgrad und Interoperabilität der Lösungen
  • Gesundheitstelematik in Europa
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
11:50
Ralf Brandner
Intercomponentware, Walldorf
Rechtssichere und datenschutzgerechte Archivierung von EHR
  • Archivierung von Gesundheitsdaten
  • Die Ergebnisse von ArchiSig
  • Zukünftige Anforderungen an den EHR und seine Archivierung
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
12:20
Frank Ückert
Universitätsklinikum Münster
Der EHR als Kernanwendung bei der Kommunikation zwischen Praxen, Kliniken und Patienten
  • Der EHR als Kommunikationslösung zwischen Krankenhäusern, Praxen und anderen Einrichtungen
  • Die Rolle der Clinical Document Architecture (CDA) bei der Kommunikation
  • Die Veränderung der Rolle des Patienten durch einen EHR — internationale Evaluationsergebnisse
  • Gemeinsame Entwicklungsbasis eines modularen EHR im "Baukastenprinzip"
  • EHR-Software "akteonline" (Demo in der Mittagspause)
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
13:00 Mittagspause
14:00
Thomas Kleemann
Klinikum Ingolstadt
EHR und Akutaufnahme im Krankenhaus — Vorteile der gemeinsamen Dokumentationsplattform
  • Szenarien
  • Standards
  • Einbindung der Niedergelassenen
  • Unified Workflow
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:20
Stephan Schug
IQmed, Frankfurt
Bericht aus der letzten Sitzung der Gematik
14:40
Matthias Herbst
Arztpraxis und EHR — Hassliebe oder moderne Notwendigkeit? Potentiale der EHR aus ärztlicher Sicht
  • Services (Hautmessung, Photodokumentation, Recall-Service)
  • Telekonsultation
  • Abrechnungsmodalitäten und -plausibilitäten
  • Vereinfachung Dokumentation, Effizienzsteigerung Praxisablauf
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
15:00
Jörg Stockhardt
Consulting and more, Bensheim
Medizinisches Datenmanagement im Zeitalter der EHR
Anforderungen an die Qualität der Daten, Archivierung und Auffindbarkeit
  • Was gehört alles zu den "Medizinischen Daten"?
  • Wie müssen diese Daten erzeugt werden und was für Anforderungen muss man an die Geräte, die Praxis, deren Abläufe und die Mitarbeiter stellen?
  • Anforderungen an die technische Archivierung von Aufzeichnungen, deren Auffindbarkeit, Lesbarkeit und Datenzugang durch Mitarbeiter und Behörden
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
15:20
Thomas Kleemann
Klinikum Ingolstadt
Elektronische Formulare und digitale Unterschriften im Klinikum Ingolstadt
15:45 Kommunikationspause
16:00
Rainer Feinen
Turbomed, Kiel
Integration der EHR in bestehende Praxis-EDV-Programme und -Abläufe
  • Wie viel Standardisierung muß sein?
  • Abbildung praxisspezifischer Abläufe
  • Qualifikation und Qualität des Service
  • Kosten / Nutzen für den Arzt, den Patienten und die Kasse
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
16:40
Roland Kaiser
LÄK Hessen
Anforderung der Selbstverwaltung an die EHR
  • Anpassung des Arztrechts an die EHR: wie transparent wird der Arzt? Wo bleibt der Hippokratische Eid?
  • Patientenbezogene Aspekte der Wahrung des Arztgeheimnisses
  • Anforderungen an Dienstleister
  • Archivierung: wer darf wie lange an welche Daten?
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
17:20
Matthias Otto
KinderUmweld gGmbH
Fachärztliche Intranet-Kommunikation mittels eines Gruppenkommunikationssystems
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.

Pressemeldungen

MedCAST: Nach der Gesundheitskarte ist vor der Gesundheitsakte
17.06.2005 heise online
Was war. Was wird.
12.06.2005 heise online

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Peter Pharow
Tel.: 09131-776-7351
Fax: 09131-776-7399
E-Mail:

Matthias Herbst
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

Reiseplanung

Start


CAST e.V.
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt

Kommende CAST Veranstaltungen

Forensik und Internetkriminalität 12.12.2019
Hands-on: PKI in a nutshell 15.01.2020
eIDAS 2.0? Elektronische Vertrauensdienste auf dem Prüfstand 16.01.2020
hot topic: Security Operation Center und Advanced Persistent Threats 27.02.2020
Usable Security and Awareness 05.03.2020
Recht und IT-Sicherheit 12.03.2020
Automotive Security 23.04.2020
Quantentechnologie und Quantencomputer- resistente Sicherheit 14.05.2020
Mobile+Embedded Security 28.05.2020
Cloud Security 18.06.2020
19th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2020) 16.-18.09.2020
hot topic 22.10.2020
CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 26.11.2020
Forensik / Internetkriminalität 10.12.2020

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.