Elektronische Wahlen und Wahlmaschinen (hot topic)

Termin: 17.10.2008
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Programm

10:00
Begrüßung (M. Kreutzer) und Moderation (M. Volkamer)
Michael Kreutzer
DZI
Melanie Volkamer
Universität Passau
10:20
Robert Krimmer
Evoting-Kompetenzzentrum
Robert Krimmer
Der elektronische Wahlprozess: Einsatzmöglichkeiten von Informations- und Kommunikationstechnologie bei Präsenz- und Distanzwahlen
  • Der Wahlprozess im Überblick
  • Wo kann man sinnvoll Informations- und Kommunikationstechnologie einsetzen?
  • Welche Erfahrungen gibt es im Einsatz mit IKT bei Wahlen in Europa?
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:55
Lucie Langer
TU Darmstadt
Lucie Langer
Langfristige Sicherheit bei Online-Wahlen
  • Langzeitaufbewahrung
  • gesetzlicher Hintergrund
  • Anforderungen bei elektronischen Wahlen
  • Maßnahmen zur Umsetzung
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
11:15 Kaffeepause
11:45
Axel Schmidt
TU Darmstadt
Axel Schmidt
Praktikable Onlinewahlen mittels Wahldiensteanbieter
  • Elektronische Wahlen
  • Wahldiensteanbieter
  • Sicherheitsanforderungen
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
12:05
Zoi Opitz-Talidou
Universität Kassel
Zoi Opitz-Talidou
Rechtsfragen und Regelungskonzepte bei Online-Wahlen
  • Rechtsrahmen zur Durchführung sicherer Onlinewahlen
  • Betriebsratswahlen
  • Sozialversicherungswahlen
  • Rechtliche Anforderungen
  • Wahlrechtsgrundsätze
  • Sicherheitsinfrastruktur
  • Wahldiensteanbieter
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
12:40 Mittagsbuffet
13:40
Dieter Richter
PTB
Dieter Richter
Evaluierung von Wahlgeräten unter besonderer Berücksichtigung von Sicherheitsaspekten
  • Bundeswahlgeräteverordnung
  • funktionale Anforderungen
  • Sicherheitsanforderungen
  • Evaluierungsmethoden
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:15
Sönke Maseberg
datenschutz nord
Sönke Maseberg
Erfahrungsbericht über die erste Common Criteria Evaluierung eines Wahlsystems: dem Digitalen Wahlstift
  • Hintergründe zum geplanten, aber nicht durchgeführten Einsatz des digitalen Wahlstiftsystems in Hamburg
  • Einblicke in die weltweit erste Evaluierung eines digitalen Wahlsystems
  • Grenzen der Evaluierung
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:50
Asmus Rösler
Landeswahlamt Hamburg
Asmus Rösler
Das geplante digitale Wahlstift-System in Hamburg

Zur Hamburg-Wahl am 24. Februar 2008 war der erstmalige Einsatz eines digitalen Wahlgerätes vorgesehen. Auf diese Weise hätte eine mehrtägige "Hand-"Auszählung entfallen sollen. Baumusterprüfungen und Schutzprofil-Zertifizierungen durch externe Institute sollten die notwendige Sicherheit des Wahlverfahrens gewährleisten. Das Parlament beschloss gleichwohl drei Monate vor dem Wahltag, das System für diese Wahl nicht einzusetzen.

CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
15:25 Kaffeepause
15:50
Marcel Weinand
BSI
Marcel Weinand
Nutzung der Common Criteria zur Erstellung eines Schutzprofils für Onlinewahlen
Nutzung der Common Criteria
  • zur Erstellung produktspezifischer IT-Sicherheitskriterien
  • zur Erstellung anwendungsspezifischer IT-Sicherheitsanforderungen
  • zur Erstellung von Sicherheitskriterien für Online-Wahlprodukte
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
16:25
Roland Vogt
DFKI
Roland Vogt
Diskussion von Vertrauensmodellen am Beispiel des Schutzprofils für Online-Wahlen

Neben der Abwicklung der technischen Abläufe hilft ein Produkt für Online-Wahlen dem Wahlveranstalter durch Kontrolle der Wahlberechtigung bei der Durchsetzung des Grundsatzes der Gleichheit aller Wähler. Sind Wahlveranstalter bzw. von Ihnen beauftragte Dienstleister vertrauenswürdig? Soll ein Produkt für Online-Wahlen die Kontrolle des Wahlveranstalters durch die Wähler ermöglichen?

CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.

Pressemeldungen

E-Voting unabwendbar: Ruf nach dem Gesetzgeber
18.10.2008 heise online

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Melanie Volkamer
Universität Passau
Tel.: 0851-509 3025
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

CAST Online Workshops

Gerade in Zeiten der COVID-19-Beschränkungen bleiben Fragen zur Cybersicherheit hochaktuell. CAST möchte seinen Beitrag leisten und veranstaltet ab Juli 2020 die CAST-Workshops online als virtuelle Veranstaltungen. Damit wird der Wissensaustausch zu aktuellen Themen der Cybersicherheit kontinuierlich sichergestellt.

Die CAST-Workshops im digitalen Format werden mit dem Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton umgesetzt, welches zur Wahrung des Datenschutzes mit einem in Darmstadt platzierten CAST-eignen Server betrieben wird.

Sobald die COVID-19-Beschränkungen es zulassen, wird CAST zum gewohnten Workshop-Format zurückkehren und freut sich schon jetzt darauf Sie wieder persönlich in Darmstadt begrüßen zu dürfen.

Kommende CAST Veranstaltungen

Recht und IT-Sicherheit: Evaluation der Datenschutz-Grundverordnung - Welche Verbesserungen sind notwendig? 09.07.2020
hands-on "Identity and Access Management“ 27.08.2020
Automotive Security 03.09.2020
19th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2020) 16.-18.09.2020
Quantentechnologie und Quantencomputer-resistente Sicherheit 24.09.2020
hot topic 22.10.2020
Cloud Security 29.10.2020
Forensik / Internetkriminalität 10.12.2020
Mobile und Embedded Security 06.05.2021

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.