Sicherheit von Betriebssystemen / Firewalls

Termin: 12.07.2001
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Der vernetzte Betrieb beliebiger Geräte von WWW-Servern über Telephone und Personal Digital Assistants bis hin zum sprichwörtlichen Internet-Toaster wird mittlerweile als selbstverständlich angenommen. Dabei entstehen Bedrohungen, wie sie in konventionellen Konfigurationen nur unzureichend abgedeckt sind. Hinzu kommt, daß bei all diesen Entwicklungen häufig der Aspekt Sicherheit wenn überhaupt nur am Rande betrachtet wird und Produkte selten verifizierbare oder gar verifizierte Aussagen über sicherheitsrelevante Eigenschaften aufweisen. Statt dessen werden im Namen von Benutzbarkeit immer tiefer greifende automatische Interaktionen zwischen den verschiedensten Geräten aber auch innerhalb von Rechnersystemen unter Anwendungsprogrammen sowie mit dem Betriebssystem integriert.

Die Konsequenzen hieraus sind hinlänglich bekannt; allerdings bewirken einschlägige Vorfälle allenfalls kurzfristige Aktionen, die jedoch die fundamentalen Probleme einer derartigen universellen Vernetzung nicht berühren.

Eine der Konsequenzen aus den genannten Entwicklungen ist, daß der bisher primär eingesetzte Verbund aus Virenschutz und Firewall an Netzwerk-Grenzen sowie Intrusion Detection im inneren des zu schützenden Netzwerkes nicht mehr ausreicht, um gegen Bedrohungen wie Trojanische Pferde, Macro-Angriffe oder auch drahtlos mit dem geschützten Bereich kommunizierende nicht zugelassene PDAs wirksam zu sein.

Statt dessen muß eine Sicherheitsarchitektur zum Einsatz kommen, die verstärkt den Schutz des einzelnen Systems, d.h. des lokalen Betriebssystems, der Interaktionen mit anderen Systemen selbst innerhalb der eigenen Organisation überwacht und schützt.

Ziel des Workshops "Sicherheit von Betriebssystemen" ist es dabei, die Voraussetzungen für derartige Sicherheitsmechanismen, deren Realisierung, aber auch die Vertrauenswürdigkeit sicherheitskritischer Mechanismen und deren Evaluierung zu betrachten.

Pressemeldungen

Bei Code-Monstern haben Hacker leichtes Spiel
26.07.2001 Computer Zeitung - Nr. 30
Überladene Systeme bieten Angriffsfläche
19.07.2001 Computer Zeitung - Nr. 29
Workshop "Betriebssysteme"
20.06.2001 Presseinformation INI-GraphicsNet - 23/01

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Christoph Busch
Tel.: +49 (0) 6151/155147
Fax: +49 (0) 6151/155499
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

Reiseplanung

Start


CAST e.V.
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt

Kommende CAST Veranstaltungen

18th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2019) 18.-20.09.2019
hot topic: Künstliche Intelligenz und IT-Sicherheit 17.10.2019
Management der Informationssicherheit: Be prepared! Bausteine für ein wirksames Information Security Incident Management System 07.11.2019
hot topic: Blockchain 21.11.2019
CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 28.11.2019
Forensik und Internetkriminalität 12.12.2019