perspeGKtive 2011 - "Innovative und sichere Informationstechnologie für das Gesundheitswesen von morgen"

Termin: 07.09.2011
Dauer: 09:30-18:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Programm

09:30
Rainer Höfer
GKV-Spitzenverband
Rainer Höfer
eGK und Telematikinfrastruktur - Status und Ausblick

Nach der Neuregelung des GKV-Finanzierungsgesetzes, die eine Absenkung der Verwaltungskosten für diejenigen Kassen vornimmt, die nicht bis zum 31.12.2011 an mindestens zehn Prozent ihrer Versicherten elektronische Gesundheitskarten ausgegeben haben, ist eine schnellstmögliche Lösung zur Online-Aktualisierung der Karte und zur Nutzung der Karte durch weitere Anwendungen notwendig. Aus diesem Grund engagiert sich der GKVSpitzenverband in der gematik für eine zügige Umsetzung der definierten Projekte und hat mit dem Projekt "Alternative 2012" einen möglichen Weg zur Beschleunigung des Aufbaus der Telematikinfrastruktur in Deutschland aufgezeigt.

CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:00
Herbert Blankenburg
Kassenärztliche Bundesvereinigung
Herbert Blankenburg
Aspekte der adressierten Kommunikation der Leistungserbringer
  • elektronischer Arztbrief
  • elektronischer Heilberufsausweis
  • Telematikinfrastruktur
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:25
Johannes Schenkel
Bundesärztekammer
Johannes Schenkel
Notfalldatenmanagement auf der eGK aus ärztlicher Sicht
  • Notfalldaten
  • freiwillige Anwendung
  • Willenserklärungen
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
10:50 Pause
11:30
Sebastian Dünnebeil
TU München
Sebastian Dünnebeil
Prozessdigitalisierung durch Mehrwertanwendungen der eGK am Beispiel der elektronischen Überweisung
  • elektronische Gesundheitskarte (eGK)
  • Telematikinfrastruktur (TI)
  • Mehrwertanwendungen
  • HL7 CDA
  • Versorgungsprozesse
  • Interoperabilität
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
11:55
Ulf Göres
spectrumK Gesellschaft für Informationsmanagement mbH
Ulf Göres
Sicheres Identitätsmanagement für das  Gesundheitswesen von morgen
  • Sicheres Identitätsmanagement
  • Systemarchitektur
  • Datenschutz
  • IT-Sicherheit
  • Gesundheitstelematik - elektronischen Gesundheitskarte
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
12:20 Pause
13:40
Moaaz Madiesh
Physikalisch-technische Bundesanstalt
Beweissichere elektronische Labor-, Patienten- und Fallakten
  • Beweiswerterhaltung
  • eLab
  • eGK
  • HBA
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:05
Paul Schmücker
Hochschule Mannheim
Anforderungen des Gesundheitswesens an rechtssichere Scanverfahren
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:30
Ulrike Korte
Ulrike Korte
Astrid Schumacher
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
Astrid Schumacher
Anwendung der BSI-Richtlinien für die Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente und das dokumentenersetzende Scannen im Gesundheitswesen
  • Einleitung und Vorstellung der Technischen Richtlinien des BSI
  • TR-ESOR – Beweiswerterhaltung kryptographisch signierter Dokumente
  • Anwendung der TR 03125 zur Gewährleistung der langfristigen Verbindlichkeit für Notfalldaten
  • TR-RESISCAN – dokumenten-ersetzendes Scannen
  • Zusammenfassung
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
14:55 Pause
15:35
Philipp Daumke
Averbis GmbH
Philipp Daumke
cloud4health - Sekundärnutzung medizinischer Rohdaten für Wirtschaft und Forschung
  • Cloud Computing
  • Sekundärnutzung medizinischer Rohdaten
  • Pharmakovigilanz
  • Retrospektive Studien
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
16:00
Michael Decker
Universität Karlsruhe
Michael Decker
MimoSecco: Eine Middleware für sicheres Cloud Computing mit mobilen Endgeräten
  • Cloud Computing
  • Mobile Computing
  • Sicherheit
  • Security Smartcards
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
16:25
Stefan Knipl
p3 Consulting, Software AG
Stefan Knipl
Ali Sunyaev
Universität Köln
Betrachtung des Sicherheitskonzepts der elektronischen Gesundheitskarte
  • Telematikinfrastruktur
  • elektronische Gesundheitskarte
  • Sicherheitskonzept
  • Card Verifiable Certificates
  • Zonenkonzept
  • Konnektor
CAST-Mitglieder können hier die Vortragsunterlagen herunterladen.
16:50 Pause
17:10
Panel mit ausgewählten Vortragenden
PerspeGKtiven im Gesundheitswesen

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Detlef Hühnlein
ecsec GmbH
Tel.: Tel. +49 9571 896479
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

CAST Online Workshops

Gerade in Zeiten der COVID-19-Beschränkungen bleiben Fragen zur Cybersicherheit hochaktuell. CAST möchte seinen Beitrag leisten und veranstaltet ab Juli 2020 die CAST-Workshops online als virtuelle Veranstaltungen. Damit wird der Wissensaustausch zu aktuellen Themen der Cybersicherheit kontinuierlich sichergestellt.

Die CAST-Workshops im digitalen Format werden mit dem Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton umgesetzt, welches zur Wahrung des Datenschutzes mit einem in Darmstadt platzierten CAST-eignen Server betrieben wird.

Sobald die COVID-19-Beschränkungen es zulassen, wird CAST zum gewohnten Workshop-Format zurückkehren und freut sich schon jetzt darauf Sie wieder persönlich in Darmstadt begrüßen zu dürfen.

Kommende CAST Veranstaltungen

hands-on "Identity and Access Management“ 27.08.2020
Automotive Security 03.09.2020
19th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2020) 16.-18.09.2020
Quantentechnologie und Quantencomputer-resistente Sicherheit 24.09.2020
hot topic 22.10.2020
Cloud Security 29.10.2020
Forensik / Internetkriminalität 10.12.2020
Mobile und Embedded Security 06.05.2021

Registrierung für die Volksverschlüsselung

Zusammen mit dem CAST e.V. bietet das Fraunhofer SIT im Rahmen der CAST-Workshops die Möglichkeit der Vor-Ort-Registrierung an. Möchten Sie diese Gelegenheit wahrnehmen, so bringen Sie hierfür bitte ein gültiges Ausweisdokument mit und tragen Vorname(n) und Nachname aus Ihrem Ausweis, sowie Ihre E-Mail-Adresse, für die Sie ein Zertifikat der Volksverschlüsselung beantragen möchten, in das Formuar ein. Sie können das Registrierungsformular auch vorab ausfüllen und zur Veranstaltung mitbringen.

Weitere Informationen finden Sie unter volksverschluesselung.de.