SmartCard

Termin: 15.09.2005
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

RFID (Radio Frequency Identification) bezeichnet Verfahren zur automatischen Identifizierung von Objekten über Funk. Der Einsatz von RFID-Systemen eignet sich grundsätzlich überall dort, wo automatisch gekennzeichnet, erkannt, registriert, gelagert, überwacht oder transportiert werden muss. RFID wird zurzeit in den Bereichen Handel, Konsumgüterindustrie sowie Logistik intensiv diskutiert. Das Zukunftspotenzial hinter der RFID-Technologie ist unumstritten. Die Technik hat den Schritt aus dem Labor in die Realität geschafft. Die Standards im Bereich RFID beginnen sich zu etablieren. Die ersten Pilotprojekte, z. B. bei Metro und DHL, haben gezeigt, welche Vorteile der RFID-Einsatz für den Handel, das produzierende Gewerbe, für die einzelnen Glieder der Logistikkette und für den Kunden bedeutet.

Die Transpondertechnologie entwickelt sich zu einer erfolgreichen und anwendungsorientierten Schlüsseltechnologie. Die Bauformen von Transpondern reichen vom Glas-Injektat über die elektrische Ohrenmarke bis hin zu Scheckkartenformaten, verschiedenen Scheibenbauformen sowie schlagfesten und bis zu 200° Celsius hitzebeständigen Datenträgern für die Lackierstraßen der Automobilindustrie. Die flexible Auslegbarkeit der Identifikationspunkte, Baugröße, Form und Feldcharakteristik der Antenne machen RFID-Systeme insgesamt zu einer sehr vielseitigen automatischen Identifikationstechnologie.

Dennoch ruft das Thema RFID die Verbraucherschützer auf den Plan, die einen Angriff auf die Privatsphäre der Konsumenten befürchten. Nur im gemeinsamen Dialog können die Zukunftsperspektiven erarbeitet und die vorhandenen Bedenken, durch Aufklärung und einen offenen Umgang mit den sensiblen Themen ausgeräumt werden.

Im CAST-Forum "SmartCard - RFID" am 15.09.05 wird es um Trends und Entwicklungen sowie Chancen und Risiken des Einsatzes der RFID Technologie gehen. Namhafte Experten referieren über Potenziale, Anbieter-Strategien sowie Hemmnisse und Akzeptanzfragen der RFID-Technologie. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die Datensicherheit sowie der Datenschutz.

Pressemeldungen

RFID im Reisepass kein Sicherheitsmerkmal
16.09.2005 heise online
Was war. Was wird.
11.09.2005 heise online

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Rolf Reinema
Tel.: +49 (0) 6151/869 358
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

CAST Online Workshops

Gerade in Zeiten der COVID-19-Beschränkungen bleiben Fragen zur Cybersicherheit hochaktuell. CAST möchte seinen Beitrag leisten und veranstaltet ab Juli 2020 die CAST-Workshops online als virtuelle Veranstaltungen. Damit wird der Wissensaustausch zu aktuellen Themen der Cybersicherheit kontinuierlich sichergestellt.

Die CAST-Workshops im digitalen Format werden mit dem Open-Source-Webkonferenzsystem BigBlueButton umgesetzt, welches zur Wahrung des Datenschutzes mit einem in Darmstadt platzierten CAST-eignen Server betrieben wird.

Sobald die COVID-19-Beschränkungen es zulassen, wird CAST zum gewohnten Workshop-Format zurückkehren und freut sich schon jetzt darauf Sie wieder persönlich in Darmstadt begrüßen zu dürfen.

Kommende CAST Veranstaltungen

hot topic: 5G-Security 11.11.2021
hot topic: In Hardware We Trust: Challenges and Opportunities of Hardware Security 19.11.2021
CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 25.11.2021
Forensik / Internetkriminalität 16.12.2021