Der gläserne Bürger (Profiles, Datenschutz)

Termin: 13.12.2001
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Fraunhoferstr. 5
64283 Darmstadt

Mit dem raschen Anwachsen von Internetdiensten rückt neben der Datensicherheit auch der Schutz personenbezogener Daten zunehmend in das öffentliche Interesse. Der Datenschutz war für die Technik lange Zeit Feindbild Nummer eins. Das Internet ist ein gutes Beispiel dafür, wie beim Surfen im Netz die Sammlung zahlreicher Daten möglich ist, die auch zum Erstellen von komplexen Kommunikations-, Nutzungs- und Konsumentenprofilen sowie zur Verhaltens- und Leistungskontrolle missbraucht werden können.

Das Bundesverfassungsgericht hat bereits 1983 mit dem Volkszählungsurteil in Deutschland den Grundstein für einen neuen Datenschutz gelegt, indem es aus dem Grundgesetz das Recht auf informationelle Selbstbestimmung abgeleitet hat. Dieses Recht steht unter dem Motto: Jeder hat das Recht selbst über die Preisgabe und Verwendung seiner Daten zu bestimmen und zu wissen, wer was wann über ihn weiß. In Deutschland hat das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und das Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG) diesen Grundsatz aufgegriffen und die Zweckbindung personenbezogener Daten, die Rechte der Betroffenen und Auflagen zur Kontrolle geregelt.

Der Workshop "Der gläserne Bürger" gibt zunächst einen Überblick über die Regelungen in Deutschland und Europa und behandelt das außereuropäische Umfeld. Anschließend werden die Aktivitäten des WWW-Konsortiums beleuchtet in Bezug auf Standardisierung des Austausches von Datenschutzpraktiken über das Internet und darauf beruhende "Trust-Engines". Datenschutz durch Technik lautet die Devise, datenschutzrechtliche Regelungen durch Technik zu ergänzen bzw. durchzusetzen. Entwicklungen auf dem Gebiet "Privacy Enhancing Technologies" werden vorgestellt. Zum Abschluss folgt die Vorstellung zweier Projekte, datenschutz-konformes Einkaufen im Internet (Dasit) und das Siegelprogramm "Quid".

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Christoph Busch
Tel.: +49 (0) 6151/155147
Fax: +49 (0) 6151/155499
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

Reiseplanung

Start


CAST e.V.
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt

Kommende CAST Veranstaltungen

CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 28.11.2019
Forensik und Internetkriminalität 12.12.2019
PKI in a nutshell 15.01.2020
eIDAS 2.0? Elektronische Vertrauensdienste auf dem Prüfstand 16.01.2020
hot topic: Security Operation Center und Advanced Persistent Threats 27.02.2020
Usabel Security and Awareness 05.03.2020
Recht und IT-Sicherheit 12.03.2020
Automotive Security 23.04.2020
Quantentechnologie und Quantencomputer- resistente Sicherheit 14.05.2020
Mobile+Embedded Security 28.05.2020
Cloud Security 18.06.2020
19th International Conference of the Biometrics Special Interest Group (BIOSIG 2020) 16.-18.09.2020
hot topic 22.10.2020
CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 26.11.2020
Forensik / Internetkriminalität 10.12.2020