Public-Key-Infrastrukturen

Termin: 29.1.2015
Dauer: 10:00-17:00
Ort: Fraunhofer SIT
Rheinstr. 75
64295 Darmstadt

eID- und Vertrauensdienste in Europa

Nach der Signatur-Richtlinie aus dem Jahre 1999 stellt die 2014 verabschiedete eIDAS-Verordnung u.a. den Versuch dar, den Markt für europaweit kompatible Signaturlösungen zu schaffen.

Neben der Signatur werden auch andere Dienste wie das elektronische Siegel, elektronische Zustelldienste und identitätsbasierte Verfahren geregelt.

Die erforderlichen Details werden mit Hilfe zahlreicher Umsetzungsrechtsakte ("implementing acts") festgelegt, diese wiederum werden auf zahlreiche technische Standards und Spezifikationen verweisen.

Durch die gegenüber der Signaturrichtlinie teilweise schwächeren Anforderungen der eIDAS-Verordnung werden neue Anwendungen wie die sog. Handysignatur oder die Verwendung von sog. HSM (High Speed Modules) möglich, in Verbindung mit anderen gesetzlichen Regelungen wie dem e-Government-Gesetz rückt europaweit das "papierlose Büro" erstmals in greifbare Nähe.

Informationen und Kontakt

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Moderation

Jürgen Schwemmer
Bundesnetzagentur
Tel.: +49 (0) 6131-182210
E-Mail:

Administration

Claudia Prediger
CAST e.V.
Tel.: +49 6151 869-230
E-Mail:

Reiseplanung

Start


CAST e.V.
Rheinstraße 75
64295 Darmstadt

Wir machen mit beim #ECSM!

Kommende CAST Veranstaltungen

Management der Informationssicherheit: Be prepared! Bausteine für ein wirksames Information Security Incident Management System 07.11.2019
hot topic: Blockchain 21.11.2019
CAST-Förderpreis IT-Sicherheit 28.11.2019
Forensik und Internetkriminalität 12.12.2019